AMOU 2019

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

der AMOU 2019 hat zwei Schwerpunktthemen: das Kniegelenk aus orthopädischer und unfallchirurgischer Perspektive und die Therapie muskuloskelettaler Tumoren.

Ziel ist es ein Update über Diagnostik, Therapie und Ergebnisse in beiden Bereichen zu geben. Dabei werden Probleme aus dem Alltag aufgegriffen (z. B. Therapie der Trochleadysplasie, die schmerzhafte Knieendoprothese, radiologische Malignitätskriterien in den unterschiedlichen Bildgebungen, Therapie des Frühinfekts), um konkrete Handlungsanweisungen abzuleiten.

In einer Video Session werden die Technik der Tumorbiopsie sowie endoprothetische und traumatologische Standardzugänge und Operationstechniken rund ums Kniegelenk anhand von Operationsvideos demonstriert.

Neben der Präsentation der aktuellen wissenschaftlichen Evidenz soll der AMOU aber auch ein Forum zum ehrlichen kollegialen Erfahrungsaustausch sein und das Netzwerk der mitteldeutschen Orthopäden und Unfallchirurgen festigen.

In diesem Sinne freuen wir uns darauf, Sie in Jena begrüßen zu dürfen!

Herzlichst Ihre

Prof. Dr. Dr. Gunther Hofmann
Prof. Dr. Georg Matziolis

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Gunther O. Hofmann
Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am Klinikum 1, 07747 Jena


Prof. Dr. med. Georg Matziolis
Waldkliniken Eisenberg
Deutsches Zentrum für Orthopädie
Klosterlausnitzer Straße 81, 07607 Eisenberg

Tagungsort

Universitätsklinikum Jena
Am Klinikum 1, 07747 Jena

www.uniklinikum-jena.de

Anfahrt Universitätsklinikum Jena

 

Kongress- und Ausstellungsmanagement

Kongress- und MesseBüro Lentzsch GmbH
Gartenstraße 29
61352 Bad Homburg

Telefon: +49 (0)6172 6796-0
Telefax: +49 (0)6172 6796-26
www.kmb-lentzsch.de

Ihr Zug zum Kongress

Ihr Zug zum Kongress.
©2019 Copyright Kongress- und MesseBüro Lentzsch GmbH, Bad Homburg

Suchen